Neues PolishSystem

Die Evolution in der Lackbehandlung

Die Entwicklung neuer, kratzfester Lacksysteme schreitet immer weiter voran und die Automobilhersteller setzen uns damit vor neuen Herausforderungen hinsichtlich dem, was eine Politur können muss. Auch der vermehrte Einsatz von Exzentermaschinen wie beispielsweise die Big Foot von Rupes zur Defektkorrektur trug dazu bei, dass wir unser Poliersystem weiterentwickeln wollten. Ziel der Entwicklung war es, bei allen Polituren den Schleifgrad (Cut) zu erhöhen und den Glanzgrad auf demselben hohen Niveau der bisherigen Polituren zu halten. Nach langer Forschungs- und Testphase ist das unserem Team aus der F&E eindrucksvoll gelungen. Wie der Entwicklungsprozess im Detail abläuft könnt ihr hier nachlesen.

Polituren und Pads – ein abgestimmtes System

Um ein ideales Polierergebnis zu erzielen, genügt es nicht, eine hervorragende Politur auszuwählen. Neben der Auswahl der Maschine und der Erfahrung in der Anwendung ist die Qualität der Polierpads ein ebenso wichtiger Faktor. In Zusammenarbeit mit einem Hersteller für Polierschwämme haben wir an der optimalen Padqualität für jede neue Politur getüftelt. Unser neuer Partner beherrscht alle Produktionsschritte von der Entwicklung der Chemikalien, dem Schäumen bis hin zur Konfektionierung und das alles Made in Germany. Mit dem neuen System lassen sich noch schneller optimale Ergebnisse im Zweischrittverfahren erreichen.

PolishSystem Anwendungsmatrix

Die Höhe der Pads wurde auf 23mm reduziert, was zu einer Verringerung der Torsionskräfte, einem guten Handling sowie zu höchster Stabilität während des Polierprozesses führt. Das spezielle, extra für uns produzierte Schaummaterial hat eine besondere Dichte, welche für eine langanhaltende Stauchhärte sorgt und die Polierpads dadurch länger ihre Form beibehalten. Die optimale Retikulierung und Zellzahl tragen zu einer verbesserten Abrasivität und Hgyienefaktoren bei. Mit der Fräskante rund um das Pad erhalten diese mehr Flexibilität um sich Konturen noch besser anzupassen. Eine Unterscheidung der einheitlichen schwarzen Pads erfolgt über das auf den Farbcode der Polituren abgestimmte Vlies und bietet dem Anwender so noch mehr Prozesssicherheit. Die staubfreie Einzelverpackung ist ebenfalls mit dem Farbcode aus dem PolishSystem gekennzeichnet.

Artikel empfehlen


Mario Antic
Mario Antic
Assistenz Marketing
›Wenn es aus unseren Kesseln kommt, kann es nicht schlecht sein‹