Making of Das Beste fürs Liebste

Das Beste fürs Liebste

Koch-Chemie wird 50

1968 ist Hans Koch angetreten, die besten Produkte für Experten zu entwickeln. Koch-Chemie ist für viele Generationen von Autoaufbereitern „Das Beste fürs Liebste“. Wir sind der Haltung der engen Zusammenarbeit mit unseren professionellen Kunden bis heute treu geblieben: Excellence for Experts.

Zum 50-jährigen Firmenjubiläum wollen wir unseren Kunden am Hauptsitz der Koch-Chemie und im Internet eine „Wall of Experts“ widmen. Die Wall zeigt unsere Wertschätzung für die fachliche Community, durch die Koch-Chemie zu dem geworden ist, was sie heute ist: Weltklasse im Profibereich. Jeder kann sich mit einem Foto beteiligen. Die besten 200 Bilder bekommen ein zusätzliches Dankeschön. Mehr Infos gibt’s auf wallofexperts.com.

Hinter den Kulissen

Um auf die Aktion zum 50. Jubiläum aufmerksam zu machen, haben wir ein Jubiläums-Bild zum Thema „Das Beste fürs Liebste“ entwickelt. Das Fotoshooting war in einem Helikopterhangar des ehemaligen Militärflugplatzes Mendig nahe Koblenz. Fast die gesamte Palette der aktuellen Autopflegeprodukte von Koch-Chemie war mit dabei. Hier ein Blick hinter die Kulissen des Shootings. Fotograf Robert Hörnig und das Team mit  der Corvette Stingray (8 Zylinder Smallblock, 200 PS, Spitzengeschwindigkeit 240 km/h) in Targa Blue, die in der Ausführung 1968 so gefertigt wurde.

Making of Das Beste fürs Liebste

Corvette Stingray

Wo sonst Rennwagen getestet werden, hatten wir für einen Tag im Februar das Go, um Bilder für unsere Kampagne zu schießen. Unsere Produkte waren hier nicht allein Staffage. Während Fotograf Robert Kamera, Licht und anderes Equipment einrichtete und die beiden Models in der Maske saßen, bearbeiteten Mario und ich die Oberfläche der Corvette. Der Lack zeigte sich in einem äußerst guten Zustand, für das Shooting aber war Perfektion gefragt. Zunächst entfernten wir Verschmutzungen mit Wash & Finish, anschließend brachte Hartwachs BMP das Blau der Corvette zum Strahlen.

Wir hatten Glück, dass durch den bewölkten Tag ein Lichtstrahl die Corvette zusätzlich zur Beleuchtung zum Strahlen brachte. Die Corvette gehört übrigens nicht Koch-Chemie, wir haben uns den Renner von der V8-Lounge in Neuwied geliehen.

Making of Das Beste fürs Liebste

Kompromisslos perfekt

Nicht allein der Lack sollte in einem TOP-Zustand sein, das gesamte Setting musste bis ins Detail stimmen. Weil Ingas Finger in dem kühlen Hangar beim Halten der Poliermaschine etwas blau wurden, überschminkte die Visagistin sie kurzerhand. Auch die richtige Position war nicht so schnell gefunden. Wie sollte das „Beste fürs Liebste“ am besten gezeigt werden?

Making of Das Beste fürs Liebste

Making of Das Beste fürs Liebste

Making of Das Beste fürs Liebste

Insgesamt 10 Stunden nahm das Shooting in Anspruch. Unterbrochen wurde es nur von einer Aufwärmpause mit Pizza und heißem Kaffee. Hunderte Bilder sind an dem Tag entstanden, eines wurde als Motiv für die Kampagne gewählt. Zum Abschluss des langen Tages konnten wir auch die inneren Werte der Corvette genießen und mit ihr über den Flugplatz sausen – um dann den Heimweg anzutreten.

Making of Das Beste fürs Liebste

Uns hat das Fotoshooting Spaß gemacht und wir hoffen, ihr habt bei Euren Shootings genauso Spaß. Wir sind gespannt auf eure Ergebnisse. Sicher seid ihr schneller als wir!

Jetzt mitmachen und Bild hochladen auf wallofexperts.com!

Artikel empfehlen


Matthias Roth
Matthias Roth
Leitung Marketing
›Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Worte weglassen.‹