Hydrophobie neu definiert.

Das erste seiner Art

Wenn das Fahrzeug eine besondere Behandlung verdient, kommt dieses Hand Wax zum Einsatz – für hohen Glanz und besondere Hydrophobie. In unserer ersten Wachsversiegelung sorgen hochwertige Carnaubawachse für eine langanhaltend versiegelte und geschützte Lackoberfläche.

Mit Sorgfalt und dem dazugehörigen Applikatorschwamm aufgetragen, erzeugen die Versiegelungskomponenten eine glatte Oberfläche mit sehr guten hydrophoben Eigenschaften. Der Lack ist deutlich brillanter und hochglänzend. Auch äußere Kunststoffbauteile können mit Hand Wax gepflegt und versiegelt werden. Unser Hand Wax muss nur dünn aufgetragen werden und ist dadurch sehr ergiebig.

Das Hand Wax W0.01 Set besteht aus unserer hochwertigen Wachsversiegelung, dem Applikatorschwamm zum einfachen Auftrag des Hand Wax W0.01 sowie einem Microfasertuch, mit dem das Auspolieren einfach gelingt.

 

Anwendungsempfehlung

  1. Vorreinigen
    Die Fahrzeuge vor dem Polier- und Versiegelungsprozess gründlich alkalisch vorreinigen und grobe Verschmutzungen entfernen.
  2. Lackvorbereitung
    Je nach Zustand den Lack maschinell mit Schleifpolitur Heavy Cut H9.01 oder Fine Cut F6.01 sowie für Hologrammentfernung Micro Cut M3.02 bearbeiten.
  3. Wachsauftrag
    Alle Oberflächen mit einem sauberen, mit Silicon- & Wachsentferner getränkten Profi-Microfasertuch mit wenig Druck abwischen und direkt vor dem Abtrocknen mit einem weiteren neuen Profi-Microfasertuch mit der zweiten Hand nachwischen. Zum Auftragen den mitgelieferten Schwamm leicht in die Dose drücken und das Wachs gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen. Das Wachs ablüften lassen und mit einem Microfasertuch auspolieren.
  4. Fahrzeugwäsche
    Die Wachsversiegelung bleibt bei schonender Handwäsche am längsten erhalten. Wenn Waschanlagen genutzt werden, sollten es ausschließlich Textil-Waschanlagen sein.

Bitte beachten Sie die ausführliche Produktinformation sowie Anwendungsempfehlung.

Artikel empfehlen


Nadine Bartzik
Nadine Bartzik
Corporate Communications Manager
›Du kannst Kreativität nicht ausschöpfen. Je mehr du benutzt, desto mehr hast du.‹